Gebiets-Quests : Bayan



Alima, Dorfvorsteherin Alima züchtet Pferde für die Rennen in der Savanne. Einige Tiere wurden schon in der Hungersnot geschlachtet. Jetzt hat ihr bestes Pferd auch noch Bauchweh. Alima würde es dem Fremden überlassen, dazu muss es aber geheilt werden.

Quest: Aushilfe als Veterinär


Start in Bayan
Das Pferd braucht ein Abführmittel aus Minzwurzeln. Die wachsen meist dort, wo sich Straußenvögel aufhalten. Nach erfolgreicher Jagd wird Alima Alchemie freischalten und erklären, wie das mit dem Brauen geht. Ausserdem hat sie noch ein Buch: Alchemie für Anfänger.
Das Tier ist geheilt und der Held stolzer Besitzer eines Reittieres.

Quest: Hungersnot (Alima)

Reite nach Halhin und verhandele mit Altan über ein Handelsabkommen. In jedem Fall werden die Nahrungslieferungen wieder aufgenommen. Es könnte allerdings sein, das Alima ihren Posten verliert.

Ledo, Alimas Bruder Das Haus rechts vom Teleporter, gleich hinter dem Händler, wird von Ledo bewohnt. Er ist zu Hause, wenn du mit Selen aus dem Leuchtturm in Halhin gesprochen hast.
Ledo wartet nur auf eine Gelegenheit den Posten von seiner Schwester zu übernehmen. Er steht unter der Kontrolle der Mangano-Familie. Von Selen, die auch schon den Dorfvorsteher von Halhin kontrolliert, erhälst du eine Schriftrolle zur Übernahme des Amtes, dem du als Zeuge beiwohnen sollst.

Im Austausch gibt es den Imperialen Passierschein für die Stadttore.

Beim nächsten Besuch in Bayan wird Ledo tapfer vor seinem Haus stehen (schwanken). Rede mit ihm. Er lallt nur noch was von einer Belohnung und du erhälst 200 Auras.

Friedhof Bayan Lewsam, der Totengräber, beliefert die Nekromanten in Hatmandor mit Leichen. Bei der letzten Lieferung ist was schief gelaufen, der Kopf wurde vergessen.

Quest: Der verlorene Kopf

Der Kopf muss nach Hatmandor zum Beerdigungsinstitut "Last Meeting" gebracht werden.

Damit der Held die Stadttore passieren kann, verrät Lewsam die Parole für den Stadtschreiber Thome, der einen Passierschein fälschen kann.

Bestattungsinstitut "Last Minute"

Bestattungsinstitut: Last Minute
Ghazan, der Bestatter im Last Minute, hat Grabräuber im Keller und kann überhaupt nicht mehr die Toten balsamieren. Nachdem die Mumien nun endgültig tot sind, verrät Ghazan, dass er den kopflosen Körper schon längst weiter geliefert hat, an den Händler in Hatmandor.

Nekromantenpriester Muntasir

Händler in Hatmandor
Der Nekromant Muntasir läuft rastlos in seinem Keller hin und her, verärgert über die kopflose Leiche. Wie soll man denn damit auch Experimentieren? Gib den Kopf ab und erhalte von ihm eine Vertrauliche Nachricht, die sich nach dem Lesen selbst zerstört. *grins

Skillbuch: Beschwörende Pfeile

In der Nachricht steht, wie in die Magiergilde mit dem fast blinden Bibliothekar Koenin das schwarze Brett für Mitteilungen der Nekromanten genutzt werden kann.

Belohnung gibt es bei Ghazan und Lewsam.
Buch: Die kleine Bestattungsfibel
(1 Skillpunkt für das Lesen)




Andy, Würfelspieler in Bayan
Am Platz in der Dorfmitte sitzen einige Würfelspieler. Andy fordert den Helden sogleich zu einem Spielchen auf, bei dem man viel Auras verdienen kann. Der abgerannte Joe hat da wohl andere Erfahrungen gemacht.

Quest: Eine Spende für die Sucht (Abgebrannter Joe)

Joe will den Helden um 100 Auras anpumpen. Dafür erhälst du eine Schriftrolle, auf der das Grab eines Hohepriesters markiert ist.

Gräber der Hohepriester
Jedes Grab besteht aus einem Labyrinth zu einer Grabkammer. In der Grabkammer ist zwar kein Schatz, aber eine
Schriftrolle, auf der das nächste Grab markiert ist. *auweia, hilf
    Hohepriestergrab
  1. Namer (leicht, klein)
  2. Aka
  3. Raneb
  4. Qaa
  5. Userkaf
  6. Huni
  7. Den
  8. Sahura
  9. Unas
  10. Teti (schwer, groß)


Tipp Priestergräber:
Die ersten fünf Labyrinthe funktionieren noch mit dem alten Trick: Immer an der Wand lang. Möglichst nur an der rechten oder linken Seite, nicht wechseln. Man kommt immer an.

Bei den größeren Labyrinthen klappt das nicht mehr. Ich habe dann ein paar Sachen aus dem Inventar abgelegt. So konnte ich sehen, wo ich schon war und den Ausgang finden.

Bei den ganz großen Labyrinthen kann man nur noch am Eingang speichern und noch einmal in der Grabkammer, so dass man ein Reset hat und neu anfangen kann. Man verläuft sich hoffnungslos. *oh man, oh man.


Altan, Dorfvorsteher Halhin
Von Alima, der Dorfvorsteherin in Bayan haben wir den Auftrag, die Handelbeziehungen zwischen den beiden Orten wieder aufzunehmen.
Etwas vor dem Dorf Halhin gelegen ist der Reiterhof von Altan.
Altan zeigt wenig Interesse an den Handelsbeziehungen. Er ist mehr an Pferderennen interessiert und fordert den Helden heraus. Der Gewinner wird Dorfvorsteher und kann über Handelbeziehungen bestimmen. Altan ist seit vielen Jahren der bester Reiter.

Quest: Aufnahmeritual (Altan)

Wir erhalten eine Schriftrolle von Altan, auf der zahlreiche x eingetragen sind. Aufgabe ist es, das Symbol am Ende der Markierungen zu erkennen.

Aufnahmeritual

In aller Ruhe können wir Reiten üben. Am Ende der Strecke ist ein Pferdekopf auf den Felsen gemalt. Wir machen Meldung an Altan und der ist sichtlich beeindruckt.

Quest: Das Pferderennen (Altan)

Das Rennen ist die Strecke zwischen Halhin und Oros. Kurz vor dem Ortseingang von Oros ist einen Trophähe in den Sand gerammt. Die muss innerhalb der laufenden Zeituhr bei Altan abgegeben werden.

Das wird sicherlich mehrere Versuche in Anspruch nehmen, bis Reiter und Pferd eine Einheit geworden sind. Wer mit Pferden nichts im Sinn hat, muss Altan austricksen.
    Altan austricksen
  • Die Trophähe wird automatisch aus dem Inventar entfernt wenn die Zeituhr abgelaufen ist. Also nimm die Trophäe erst wenn die Zeit abgelaufen ist, warte solange. Reite in aller Ruhe zurück. Starte ein neues Rennen und gibt die Trophäe an Altan. Damit hast du schon gewonnen. Reite dann in aller Ruhe die Wegpunkte ab, um die Markierungen zu löschen. *hihi

  • Die Hauptquestfahne klemmt dann in Halhin und das Questbuch in Bayan...
Karte: Pferderennen !

Das Rennen haben wir gewonnen, aber Altan druckst immer noch herum. Halhin hat selber nicht genug Nahrung. Wenn man wenigsten eine Wasserquelle hätte.

In einer der Hütten im Dorf Oros liegt das Skillbuch: Konzentration auf dem Tisch!

Quest: Dürre (Altan)

Altan öffnet die Stadttore nach Halhin, damit wir eine Möglichkeit finden die Wasserversorgung sicherzustellen. Der Hinweis auf der Karte führt uns zu dem Koch Purew am Anlegersteg.

Purew, Feinschmeckerkoch
Der Koch ist ein Gourment. Er liebt Termiteneier, weil die viel Wasser enthalten.
Dem Hinweis mit den Termiteneiern sollte man nachgehen. am besten bei jemanden, der sich damit auskennt: z.B. Insektenkundler.

Quest: Termiteneier (Purew) Wenn der Akazienhain sicher ist, meldet der Koch sein Interesse an Termiteneiern an. Die Bauten in der Savanne können dann geerntet werden. Beim Akazienhain haben sich schon "Erntehelfer" eingefunden, die nach Wasser graben. Niam verkauft einen Schutzkristall. Biamba passt auf die Termiteneier auf und verhindert die Ausbeute. Also lieber woanders suchen...
Für 10 Handvoll Termiteneier zahlt Purew 100 Auras. Er hat auch schon ein neues Rezept entwickelt. Dazu braucht er 30 Handvoll Termiteneier.

Mit dem Goldpatch sind die Erntelöcher etwas zu hoch geraten.

Basan, der Insektenkundler
Etwas ausserhalb vom Dorf ist ein riesiger Termitenhügel. Basan läuft seine Runden um den Termitenbau und denkt. Erst als der Held Interesse an den Termiten zeigt wird er munter.
In seiner Hütte ausserhalb des Dorfes ist in der Truhe seine Abhandlung über Termiten zu finden.
Termiten legen ihre Bauten gern in der Nähe von Akazien an, weil es dort Wasser gibt. Na sowas.

Der Akazienhain
In der Nähe wird ein Akazienhain auf der Karte markiert. Den haben die Varns auch schon entdeckt und graben nach Wasser. Besiege die Varns und melde die Wasservorkommen bei Altan.

Das Wasserproblem ist gelöst, doch Altan druckst noch immer herum. Er kann das nicht allein entscheiden, Selen hat das Sagen.


Termiteneier

Selen, Mangano-Familie Schwimme zum Leuchtturm, ganz oben im Turm triffst du auf Selen.
Skillbuch: Waffenschmieden

Selen gehört zur Mangano-Familie, die die Kontrolle über Halhin hat. Die Familie läßt Bayan verhungern, um auch hier den Handelsverkehr zu kontrollieren. Alima soll ihr Amt abgeben, dann werden die Nahrungslieferungen wieder aufgenommen.

Der Held hat zwei Möglichkeiten:
    Hungersnot
  • Alima wird abgelöst:
    Schreiben zur Amtsübernahme durch Leto + Imperialer Passierschein als Belohnung

  • Selen wird ausgeschaltet:
    Die Handelbeziehungen werden durch Altan wieder aufgenommen.
OrosOros bei Nacht



Quest: Spatenklau (Kafil)

An der Südküste von Erimos, beim Teleport: Baustelle, Sandige Küstenlinie.
Kafil druckst herum. Er baut sich ein Haus in der Hungersnot, merkwürdig. Angeblich ist er mit seinen Nachbarn nicht klar gekommen. Das sind Paviane, diese Halunken, die haben ihm die Spaten geklaut.

In der Schlucht ist eine Herde Paviane, aber keine Spaten. Als der Held zurückkommt, berichtet Kafil von den Banditen, die ihn ausgeraubt haben. Dumm gelaufen.
Kafil in Not



Sambu, Wetten Pferdemarathon
In Halhin werden jedes Jahr Pferderennen ausgetragen. Der Sieger wird Dorfvorsteher. Seit vielen Jahren ist Altan der beste Reiter und damit Dorfvorsteher. Bis der Held kommt...

Wenn das Problem der Hungersnot in Bayan gelöst ist, wird Sambu am südlichen Dorfausgang stehen. Er nimmt Wetten an für das Pferdemarathon. Einsatz 50 Auras. Der Weg führt über Yuron, Oros, Halhin und zurück nach Bayan. In jedem Ort ist ein Krug zu ergattern.

Falls man nicht in der vorgegebenen Zeit wieder bei Sambu auftaucht, ist der Einsatz futsch, klar.
Der nächste Einsatz ist dann höher, so ist das mit Wetten.

Counter