Hauptquest : Zusammenfassung

Storyline Der Held sucht seine entführte Schwester und trifft sich mit den Entführern, um den Austausch zu verhandeln. Er und Kira sind Zwillinge und verfügen über eine Macht, mit der Aziraal, der Gott der Orks, aus seiner 300 Jahre dauernden Verbannung geholt werden soll. Dies geschieht über ein Ritual mit einem Familienerbstück der beiden.

Der alte König Emry hatte die Regierungsgeschäfte von Thalmont an den Karga Clan übertragen. Alles lief bestens. Falsche Berater des jungen Königs sehen die Geschäfte lieber in der Hand von Lord Skelden. Soweit die Ausgangssituation beim Spielstart. Seit Lord Skelden die Geschäfte führt bevölkern Banditen und Groms die Strassen. Die Garde ist meist betrunken und arbeitet auch noch mit den Banditen zusammen, um Schnaps zu schmuggeln. Die Bevölkerung kann die überhöhten Steuern nicht mehr bezahlen und wird zur Sklavenarbeit in den Minen von Haus Skelden verdonnert.

Der Held kann sich mit den entsprechenden Aufträgen beim Karga Clan und Haus Skelden beliebt machen, um an die Bosse Ultar Karga oder Ebrat Skelden heran zu kommen. Die Regierungsgeschäfte kann jedoch nur einer führen und damit muß eine Entscheidung für den einen oder anderen fallen. In beiden Fällen wird die Schatzkammer geöffnet und der Reliktrahmen ist verfügbar. Der Überlebende hält sich am Eingangstor in Cathalon auf, ansonsten gibt es keine weiteren Auswirkungen auf den Spielverlauf.

Der Reliktrahmen

Es gibt drei Varianten zu spielen: Eine auf Seiten von Lord Skelden, eine auf Seiten des Karga Clan. Mit dem Tod eines der beiden Anführer wird die Schatzkammer geöffnet und so der Rahmen des Reliktes zugänglich. Es gibt aber auch eine friedliche Variante mit reichlich Erfahrung von Ultar Karga.

Variante Haus Skelden Im Hauptquartier Haus Skelden wurde die Spionin Maxia Calvo entlarvt. Sie arbeitet für Ultar Karga. Ihr Mann Eryn, wohnt in Covengor und soll seine Leute verraten. Sobald der Held mit Eryn und dann mit Ebrat Skelden spricht ist der Karga Clan vernichtet. Alle nicht gelösten Quests vom Karga Clan sind gescheitert.

Variante Karga Clan: Nach dem ersten Gespräch mit Ebrat Skelden darf der Held mit Maxia Calvo im Lager sprechen. Auf dem Boden liegt der Schlüssel zur Gefängniszelle. Nach Maxias Freilassung ist Ebrat Skelden entsprechend sauer und bekämpft den Helden. Wird Skelden besiegt übernimmt Ultar Karga die Regierung und alle nicht gelösten Quests von Haus Skelden sind gescheitert.

Friedliche Lösung Maxia darf nicht freigelassen werden. Auch Cahals Auftrag wird nicht berücksichtigt.
Nur die beiden Beweise, Bericht von den Ausgrabungen (Zed Masara) und die Münzfälschung (Sano Moons Hütte) an Ultar Karga liefern und Haus Skelden verschwindet von der Karte. Als Belohnung gibt es alle Erfahrungspunkte von Ultar und die Schatzkammer ist geöffnet. Die leerstehenden Hütten im Skelden Hauptquartier können natürlich schadlos geplündert und für eigenen Zwecke genutzt werden.

Die Elemente

Der Rahmen des Relikts ist gefunden, nun müssen noch die Elemente eingefügt werden. Ho, ein Magier in Diensten Gandohars, hat seine Hütte an der Südstraße nach Fourstones. Der heimgesuchte Friedhof in der Nähe der Hütte läßt auf einen Nekromenten schliessen, also irgend etwas stimmt hier nicht. Jedenfalls hat Ho in Erfahrung gebracht, wo die Familie des Helden damals die Elemente versteckt hat damit sie nicht missbraucht werden können.


Das Element der Erde König Satrius wurde das Element ins Grab gelegt. Die Königsgruft ist verschlossen. Den Schlüssel kann sich der Held entweder in Windbreak beim Bürgermeister verdienen, oder mit Hilfe von Captain Ran Hograd, indem er mit dem weissen Ork Silberschädel einen Handel eingeht.

Das Element des Wassers Es befindet sich im Tempel Yatholeen in Ashos und wacht als Auge Yatholeens über der Stadt. Der Haupteingang zum Tempel ist verschlossen, aber der Schmied hat einen Schlüssel zum Nebeneingang. Ein Gelehrter hat auch einen Schlüssel. Während der Held das Wasserelement besorgt und damit Yatholeens Auge demontiert, fallen die Orks in Ashos ein und alle nicht erledigten Aufträge sind mangels Questpartner gescheitert, sie sind alle tot.

Das Element des Feuers In GorGammar gibt es einen Altar, auf dem das Element ausgestellt wird. Es gibt zwei Wege in die Stadt. Der Nekroment Ashmor, in einer verlassenen Hütte am Fusse der Berge im Osten, kann mit einer Wunderwaffe die Tore öffnen. Der zweite Weg führt über den Pfad der Verdammten, das ist ein Höhleneingang ausserhalb der Stadtmauern. Der Ausgang der Höhle ist innerhalb GorGammars.

Das Element der Luft Ein weißer Drache hat sich das Element gemopst und in sein Nest gebracht. Das Nest liegt im verbrannten Wald, südlich von Drak'ar. Man kann sich das Element einfach holen, aber dann verzichtet man auf die Geschichte um den weissen Drachen. Der Drachenflüsterer in der Wüste Drak'ar kennt sie und weiss warum da so viele Eier im Nest sind. Jedenfalls sind sie nicht vom weissen Drachen.


Das Ritual

Mit dem kompletten Relikt begibt sich der Held zum vereinbarten Treffpunkt mit Gandohar vor den Toren Qudinars. In einer Videosequenz wird das Ritual an der Feuersäule vollzogen. Der Held wird durch das Abbild Kiras getäuscht und vollendet das Ritual. Am Himmel bildet sich ein Pentagramm aus Flammen, die von den Spitzen der Klauentürme gespeist werden. In jedem Turm halten Wächter das Pentagramm geschlossen. Gandohar flüchtet auf seine Festung Oswaroh, in der er Kira gefangen hält. Hier soll das Ritual zur Verwandlung Kiras Seele mit Aziraal vollzogen werden.

Spätestens jetzt wird klar, warum die Gemeinschaft der Magier so sauer auf die Nekromanten sind. Das Pentagramm am Himmel ist der Beweis, das die Nekromanten dahinterstecken und gemeinsame Sache mit den Orks machen. Die wollen auch noch den Norden von Antaloor beherrschen...

Kira

Vor ihrem Gefängnis hat sich Reist Tungard in einen Dämon verwandelt und hält das Tor geschlossen. Nahkämpfer müssen schon verdammt hohe Schutzwerte haben, um den dämonischen Reist zu besiegen. Wo der hinhaut wächst kein Held mehr, und dabei nimmt er nicht einmal Schaden. Als Fernkämpfer mit Magie oder z.B. durchbohrenden Pfeilen sind die Aussichten nicht so schlecht den Kerl zu besiegen. Hinter dem Tor muß sich Gandohar einen neuen Wächter suchen. Hier kann sich der Held entscheiden, ob er auf Seiten Gandohars mit Kira als neuen Gott der Orks Leben oder lieber mit Kira auf dem Rücken des Pferdes durch Thalmont ziehen will.


  • Entscheidet er sich für Gandohar, erscheinen fünf Paladine der Gemeinschaft, um dem Treiben der Nekromanten endlich ein Ende zu setzen.
  • Entscheidet er sich gegen Gandohar, muß er den Nekromanten besiegen, damit Kira frei ist und mit ihrem Bruder durch Thalmont reiten kann.

Counter