Brian Basco ist tot : Die Krypta

    Hinter der Krypta
  1. Friedhof Hauptweg
  2. In die Krypta
  3. Wiese mit Grab
  4. Lederriemen (Atlas-Statue)
  5. Geister Aparat

    In der Krypta
  1. Agatha
  2. Agathas Werkzeugkasten (Taschenlampe)
  3. Blick in den Keller
  4. Treppe hinunter zum Keller
  5. Krypta verlassen

Agatha berichtet von internationalen Geistern auf diesem Friedhof. Gina darf sich die Taschenlampe aus dem Werkzeugkasten nehmen. Damit kann sie in der Kapelle im Buch das Gräberverzeichnis mit der schwedischen Montageanleitung von Luanne kombinieren und erfährt von einem schwedischem Geist. Genau der soll die Montageanleitung übersetzen.

Gina hält die Urne mit dem Eishhandschuh an das dünne Kabel im Keller der Krypta und schon schlägt der Aparat Alarm. Agatha rennt begeistert nach draussen und ruft den Geist an. Doch der meldet sich nicht und so übersetzt sie heimlich die Montageanleitung selbst.

Mit der übersetzten Monatgeanleitung geht Gina zu Luanne und besorgt sich die Flex.

    Blick in den Keller
  1. Kabel
  2. Engel
  3. Stahlseil vorne
  4. Stahlseil hinten
  5. zurück

    Im Keller
  1. Gruft
  2. Kabel (dünn)
  3. Treppe hinauf

    Die Gruft
  1. Bewege das Bild
  2. Urne nehmen
  3. Fugen mit der Feile auskratzen (Luanne)
  4. Lederriemen mit Ring verbinden (Kofferraum)

Hinter dem Bild ist ein Mauerstein mit einem Ring. Dahinter liegt das Grab von Brian. Der Mauerstein muss da weg. Mit der Feile aus der Werkstatt von Luanne kann Gina die Fugen auskratzen. Dann lässt sich der Lederriemen aus dem Kofferraum (Rundgang) damit verbinden. Doch das reicht noch nicht. Gina braucht einen zweiten Lederriemen, den von der Atlas-Statue.


Um den Stein zu entlasten, besorgt Gina sich die Drehstütze vom Baugerüst am Friedhofeingang. Nun kann sie den Lederriemen nehmen. Sie bindet den Lederriemen um den Engel und dann mit dem Lederriemen in der Gruft.

Die Flex mit dem Kollektor und dem Zierband vom Totenkranz verlängern.


Jetzt muss nur noch das vordere Stahlseil, an dem der Engel hängt, mit der Flex durchtrennt werden und Schwupp ist der Block aus der Wand gezogen.
Doch dahinter ist noch eine Wand. Die wird mit dem Poller, der oben durch den Ruck umgefallen ist, durchbrochen.



Doch Brian ist nicht im Grab ... Banana!