© 1999 - 2018
Counter

Mehrere Stämme : 06 Brückenbau

Ausgangssituation

Zunächst die Gruft des Wissen  (Bekehren)  anbeten, um Wilde zu eigenen Anhängern bekehren zu können. Vier Arbeiter zum versteinerten Kopf schicken  (Bonus:   Sumpf) .

Auf der grossen Insel befinden sich die Chumara (gelb) und das blaue Volk. Auf der kleinen Insel leben die Matak (grün) und bewachen die Gruft des Wissens für den Zauber  Brückenbau . Desweiteren befindet sich auf der Insel der versteinerte Kopf mit dem Bonus-Zauber  Hypnose  und  Feuerregen .
Auf einer kleinen Insel befindet sich ein Totempfahl, der von einem Chumara-Krieger bewacht wird. Der Totempfahl schafft eine Landverbindung von der gelben zur grünen Insel.

Hilfsmittel:
    Gebäude:
  • Hütte
  • Wachposten
  • Kriegerhütte
  • Tempel
  • Wachturm
    Zauber:
  • Feuerball
  • Blitz
  • Insektenplage
  • (Bekehren)
  • (Brückenbau)
  • Bonus Hypnose
  • Bonus Sumpf
  • Bonus Feuerregen
So geht's

Es geht darum, die beiden Stämme der Chumara und Matak miteinander zu beschäftigen, bis das eigene Volk stark genug ist, um die Gruft des Wissens erfolgreich zu überfallen. Zunächst möglichst viele Priester und zu deren Schutz Krieger ausbilden. Sobald der Kopf  (Sumpf)  angebetet wird, baut die Matak-Schamanin eine Brücke zur blauen Insel.
Nun kann der Kopf  (Hypnose)  angebetet werden. Damit hypnotisiert die blaue Schamanin den Chumara-Krieger und lässt ihn den Totempfahl anbeten, um die Brücke von gelb nach grün zu erschaffen. Während die beiden Stämme miteinander kämpfen, kann sich das blaue Volk von den gleichzeitigen Angriffen der beiden Stämme erholen und zum Gegenschlag rüsten.


Teil 1

Teil 2

Teil 3