Mission 1 : Angkor Wat

Das Abenteuer beginnt mit einer Rückblende. Kambodscha 1984. Lara ist erfrischende 16 Jahre alt und als Archiologin noch recht unerfahren. Sie begleitet Von Croy, einem Freund der Familie, auf einer Expedition. Werner begleitet sie durch die ersten Spielstufen, entschärft Fallen, öffnet Türen und hält Gefahren durch Wildschweine von Lara fern. Lara hat noch keine Waffen zur Verteidigung. Die wahren Schätze verrät Von Croy natürlich nicht. Die findet Lara nur, wenn sie sich schon einmal ein wenig selbst umsieht und vom vorgeschriebenen Pfad abweicht. Es handelt sich dabei um acht goldene Totenschädel, die in dem Gebiet verstreut sind. Die Anzahl der gefundenen Totenschädel entscheidet darüber, mit welcher Spielstufe das Abenteuer fortgesetzt wird. Kurz vor Ende dieser Spielebene wird Lara gefragt wie sie sich heute fühlt. Wenn sie sich tugenhaft fühlt wurden sieben oder weniger Totenschädel gefunden. Fühlt sie sich ketzerisch wurden alle acht Schädel gefunden. Im nächsten Raum wird die tugendhafte Lara ins Wasser stürzen, wenn sie den Sprung mit dem Seil nicht auf anhieb schafft. Die ketzerische Lara fällt ins leere Becken, allerdings noch ohne Schaden zu nehmen.