Atlantis : Natlas Katakomben



Atlantis Lara verläßt das Heiligtum des Scion und wird von Jaqueline Natla und ihren Jungs erwartet. Die Kerle nehmen Lara den Scion wieder ab und entwaffnen sie. Lara flüchtet mit einem kühnen Sprung ins Meer. Dann schnappt sie sich das Motorrad und holt die weisse Jacht ein, mit der Natla nach Atlantis unterwegs ist. Lara klettert unbemerkt an Bord und fährt mit. So leicht kommt Jaqueline nicht davon. Lara will den Scion und ihre Waffen zurück holen.

Zusammenfassung Die alte Mine mit vielen Stollen ist der versteckte Zugang zu Natlas Labor, in dem sie Mutanten züchtet. Lara muß sich zunächst ihre Pistolen beschaffen. Die sind in einem Container, der an einem Kranhaken unter der Höhlendecken hängt. Der Kran läßt sich mit 3 Sicherung überreden den Container freizugeben. Bewaffnet kann sie ihren Weg fortsetzen.




Der Kran Hinter dem Wasserfall ist ein Stolleneingang. Der Hebel öffnet ein Gatter hinter einer Kiste in der Bohrer-Höhle. In der Nische hinter dem Gatter ist der Hebel für das Tor zum Kran.
Die drei Sicherungen für den Kran sind auf dem Förderband, hinter einer Kugelfalle und in der Lavahalle bei dem schiesswütigen Cowboy verteilt.

Die Kugelfalle In der angrenzenden Höhle an den Baubuden vorbei in den Stollen mit dem automatischen Holztor gehen. Rechts oben ist eine Steinkugel gelagert, die den Rückweg hinter das automatische Gatter versperrt. Der Weg nach vorne ist mit mehreren Barken gesichert. Lara hängt sich an die Kante und hangelt sich über den Barken hinweg an der Rampe entlang bis vor den Knick. Die Steinkugel darf jetzt noch nicht ausgelöst werden. Sie versperrt sonst unten einen Stollen in dem die Sicherung liegt. In der Querrinne hat sich eine Steinkugel gelöst. Die Geräusche dazu sind leicht zu verwechseln, das ist Absicht! Nun die Sicherung holen und zurück. Entweder bei den Barken die obere Kugel auslösen. Oder den Gang weiter gehen und über eine doppelte Kugelfalle zurück.




Das Förderband In der Höhle stehen zwei Baubuden. Der rechte Stollen führt zum Förderband. Die Sicherung liegt auf dem Förderband gut sichtbar, ist jedoch nicht erreichbar. Man müßte das Förderband in Gang bringen und die Sicherung nach vorne befördern.
Hinter dem Holzgatter ist ein Schalter zu sehen, der das Band in Gang bringt. Das Holzgatter wird mit dem Hebel in der Nische hinter dem Bohrer geöffnet. Der Bohrer wird in Natlas Lager gesteuert.

Natlas Lager Das Lager ist natürlich gut versteckt. Über das Wasser kann Lara nicht an Land gehen und das Boot ist zu weit entfernt, als von dort aus zu springen. Man müßte das Boot ein Stück nach vorne bewegen können. In der Höhle mit den beiden Baubuden über die bewegliche Kiste auf das Dach der rechten Baubude klettern. Hinten in der Ecke ist der Boden brüchig. Lara fällt nach unten in die Bude und steht direkt vor einem Stollen. In der Nische ist der Hebel für das Boot.
Nun kann sie auf das Boot klettern und an Land springen. Hinter den Holzkisten ist der Eingang zum Lager. Im Lager einige Kisten zur Seite rücken und den Hebel freilegen. Der Bohrer ist ein Stück aus der Stollenöffnung gefahren.




Der Cowboy Die Lore mit dem Bohrer wurde aus der Öffnung gefahren und Lara kann daran vorbei in die nächste Höhle. Sie schiebt den Block aus dem Weg und klettert darauf, springt in die Öffnung über dem Gang. Dort ist der Hebel zum Förderband. Sie geht unten den Gang weiter in die Lavahöhle und holt sich die Sicherung. Um den schiesswütigen Cowboy kümmert sie sich anschliessend. Erst müssen die drei Sicherung im Schalterkasten eingesetzt werden. Der Container fällt von der Decke und Lara hat ihre Pistolen zurück. Jetzt kümmert sie sich um den Cowboy, er hinterläßt ihr Magnums.

Die Lavahalle In der linken Wand ist ein Hebel zu sehen. Der sprengt die Wand im TNT-Lager Richtung Ausgang. Am Abgrund ist rechts ein Block auf den sich Lara herunter lassen kann. Eine Etage tiefer liegt ein Pickup. An dem Spalt in der Wand hangelt sie sich in Richtung Hebel weiter bis hinüber auf die andere Seite. Dort ist ein Stollengang, der zurück zum Eingang in die nächste Höhle führt.




Die Stehlenhöhle Hier muss Lara über Stehlen zum TNT-Lager hopsen. Etwa in der Mitte der Höhle ist in der rechten Wand eine Öffnung. Dort liegt auf den Gleisen ihre Schrotflinte. Wenn sie in die Öffnung gesprungen ist, sofort die Kiste nach innen schieben bevor die Steinkugel angerollt kommt. Dann die Kiste in der Geheimkammer zur Seite ziehen und in die Öffnung oben klettern. Den Gang folgen bis zum Bodenloch. Dort auf die Gleise fallen lassen und Schrotflinte einsammeln. Oben wieder zurück und durch das Loch vor der Kugel nach unten.

Das TNT-Lager Die Kistenaufschrift gibt dem Lager den Namen. Hier geht es nicht weiter. Die Öffnungen hinter den Schrägen sind nicht erreichbar und die Öffnung in der anderen Wand ist zu hoch. Also holt sich Lara eine Kiste aus der Nebenhöhle und springt in die Öffnung. Das Lavaloch überquert sie über die seitlichen Nischen. Dahinter ist eine Kugelfalle. Dann folgt sie dem Gang und kommt an dem Hebel in der Lavahalle heraus. Bumm! Jetzt ist die Wand mit den Schrägen kaputt.




Scateboard-Fahrer Zwischen den Scaterampen sind dicke Betonsäulen, in den Gräben ist Lava. Der Scateboardfahrer hinterläßt Lara Uzis. In einem Graben ist kein Lava sondern Wasser. Unterwasser befindet sich eine Geheimkammer mit Secret und Pickups. Der Ausgang aus der Halle führt oben in eine Steinkugelfalle.

Die Pyramide Hinter der Steinkugelfalle führt der Weg über Blöcke und Podeste in einer Art Schacht nach oben in eine Sandsteinhöhle. Hier müssen drei Sandblöcke in zwei Ebenen so verschoben werden, dass die Hebel die goldenen Tore umklappen. In der großen Höhle sind zwei Blockhäuser. In dem verschlossenen Haus ist der Schlüssel zur Pyramide. Um das Blockhaus zu öffnen, klettert Lara über das Portaldach auf die Pyramide. Dort schräg auf die geraden Teile springen. Ganz oben in Richtung Wand springen und auf die Gerade nach unten rutschen. In der Nische ist der Hebel. Mit dem Schlüssel zur Pyramide durch das Portal gehen.